Sie sind hier

Aktuelle Nachrichten

13.07.2017,

Fachtagung - Hilfeangebote bei Gewalt in Paarbeziehungen älterer Frauen und Männer

Die Hochschule Rhein-Main veranstaltet am 29. Juni 2017 in Wiesbaden eine Fachtagung zum Thema "Hilfeangebote bei Gewalt in Paarbeziehungen älterer Frauen und Männer".

Anmeldungen sind bis 15. Juni 2017 möglich.

Link zur Anmeldung: http://www.hs-rm.de/fachtagung_hilfeangebote_gewalt_paarbeziehung

Link zum Programm: https://idw-online.de/de/attachmentdata57381.pdf

 

Von Gewalt in der Paarbeziehung (Häusliche Gewalt) sind auch ältere Frauen und Männer betroffen, denn in langjährigen Gewaltbeziehungen endet auch mit fortschreitendem Alter physische, psychische und sexuelle Gewalt nicht. Krisenhafte Lebensereignisse wie Verrentung, nachlassende Gesundheit und mögliche soziale Isolation können das gewaltförmige Austragen von Konflikten aber auch erstmals auslösen. Obwohl es in Deutschland ein relativ dichtes Netz an Hilfeeinrichtungen bei Häuslicher Gewalt gibt, suchen gerade Senior*innen (60+) diese in den seltensten Fällen auf.

Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt „Niederschwellige Hilfeansätze“ bei Gewalt in Paarbeziehungen älterer Frauen und Männer“ am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain verfolgt das Ziel, Wege zu suchen die Erreichbarkeit dieser heterogenen Betroffenengruppe zu verbessern. Anknüpfend an bereits vorliegende Erkenntnisse, wonach es vor allem niederschwelliger, sozialraumorientierter Angebote bedarf, fragt das Projekt nach den Zugangsmöglichkeiten von ehrenamtlich tätigen „Lots*innen“ im Senioren-, Gesundheits- und Integrationsbereich zu älteren Gewaltbetroffenen.

Die Fachtagung soll dazu dienen, Fachkräfte aus den sozialen Diensten im Bereich der häuslichen Gewalt und der Senior*innenarbeit mit Ehrenamtlichen und Wissenschaftler*innen in den Erfahrungs- und Wissensaustausch zu bringen. Neben Vorträgen zu Forschungsbefunden und Hilfeansätzen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten moderierte Foren Raum, um gezielt Fragen und Ideen zur Erreichbarkeit der Zielgruppe zu diskutieren.